Links Sexueller Mißbrauch

Netzwerk pro Beweis

Wir bieten Hilfe und Unterstützung bei häuslicher und / oder sexueller Gewalt und dokumentieren die Beweise unabhängig von einer Anzeige bei der Polizei.

Hilfeportal sexueller Missbrauch

Das Hilfeportal informiert Betroffene, ihre Angehörigen und andere Menschen, die sie unterstützen wollen. Die bundesweite Datenbank zeigt, wo es in der eigenen Region Hilfsangebote gibt.

Zartbitter Köln e.V.

Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Mißbrauch an Mädchen und Jungen, Verbreitung von Materialien zum Schutz vor sexuellem Mißbrauch, Fachinformationen, Präventions-Theater u.a.

Kinderschutzhotline

Die Medizinische Kinderschutzhotline ist ein deutschlandweites und kostenloses Angebot für medizinisches Fachpersonal, wie Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte, (Kinder- und Jugendlichen-) Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, Pflegekräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rettungsdienste bei Verdachtsfällen von Kindesmisshandlung, Vernachlässigung und sexuellen Kindesmissbrauch. Die Hotline ist kein Angebot z.B. für Eltern oder den Bereich der Jugendhilfe, etwa um eine „Zweitmeinung“ zu erhalten

Präventionsnetzwerk "Kein Täter werden"

Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ bietet deutschlandweit ein kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die therapeutische Hilfe suchen, weil sie sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und darunter leiden. Im Rahmen der Therapie erhalten die betroffenen Personen Unterstützung, um mit ihrer pädophilen oder hebephilen Neigung leben zu lernen, diese zu akzeptieren und in ihr Selbstbild zu integrieren. Wir wollen Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und unter den damit verbundenen Belastungen leiden, dabei unterstützen, ein zufriedenes Leben zu führen.

TROUBLED DESIRE

Das Online-Selbsthilfe-Programm TROUBLED DESIRE bietet Zugang zu einem anonymen, diagnostischen und therapeutischen Angebot für Menschen, die ein sexuelles Interesse an Kindern verspüren. Die menschliche Sexualität bietet ein breites Spektrum an sexuellen Vorlieben. Diese Vorlieben werden auch sexuelle Präferenz bezeichnet. Die sexuelle Präferenz entwickelt sich zunächst auf der Fantasieebene und kann sich in Form von sexuellen Impulsen auf das Verhalten auswirken. Die individuelle sexuelle Präferenz ist Schicksal und nicht Wahl. Ziel muss es deshalb sein, Maßnahmen zu etablieren,  die betroffenen Menschen beim Umgang mit ihrer sexuellen Ausrichtung helfen und darüber hinaus wirksam werden, bevor es zu sexuellen Übergriffen und/oder der Nutzung von Missbrauchsabbildungen im Internet kommt. In Deutschland ist ein Therapeutenkontakt für Betroffene uneingeschränkt möglich, da er durch die ärztliche/therapeutische Schweigepflicht geschützt ist. Mit TROUBLED DESIRE besteht die Möglichkeit online, anonym und unter Schweigepflicht eine Basisdiagnostik zu durchlaufen, um dann zu erfahren ob eine sexuelle Ansprechbarkeit für das vor- oder frühpubertäre Körperschema vorliegt. Dabei wird auch erfragt, ob es bereits problematisches sexuelles Verhalten in der Vergangenheit gab. Daraus ergibt sich bezogen auf die lokale Gesetzgebung sowohl die Möglichkeit Kontakt zu Therapeuten aufzunehmen oder in jedem Fall das Selbsthilfe-Programm in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie im Gesundheitswesen (Medizin, Psychologie etc.) tätig sind und Interesse haben mit Menschen zu arbeiten, die eine sexuelle Präferenz für Kinder aufweisen, dann melden Sie sich gerne unter info@troubled-desire.com.